Preise

 

Die Variante PRO kann nur von externen Datenschutzbeauftragten lizenziert werden.

 

Bei den anderen Varianten gilt: Die für Ihre Organisation geeignete Variante ergibt sich aus der Anzahl der Mitarbeiter, unabhägig davon, ob Sie die Mitarbeiter in der Datenschutzverwaltung erfassen oder nicht. Die Anzahl der Benutzer ist nicht ausschlaggebend.

 

Die Variante S richtet sich an Organisationen, die keinen Datenschutzbeauftragten benötigen.

 

 

Bei Fragen oder Unklarheiten melden Sie sich bitte unter 06841 1873480 oder per E-Mail an kontakt@datenschutzverwaltung.de


Sie können auch gerne eine unverbindliche Testversion anfordern.

 
1. Umfang der Lizenz

Größe der Organisation (Mitarbeiter)

Max. Anzahl Mitarbeiter

Anzahl Standorte *1

Anzahl Benutzer

Anzahl Mandanten / Datenbanken *1

Max. Anzahl Mandanten / Datenbanken

 
2. Enthaltene Funktionen
Dashboard
Aufgabenverwaltung
Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten
Technische & organisat. Maßnahmen
Externe Sender und Empfänger
Organigramm
Dokumentenverwaltung
Verwaltung Hard- und Software
Verwaltung Dokumente und Dateien
Drucken Verzeichnis (PDF und docx)
Verwaltung Datenschutzvorfälle
Anfragen von Betroffenen
Verwaltung Mitarbeitschulungen
Auftragsverarbeitung
Datenschutzfolgenabschätzungen
Auditierung
Bewertung Verarbeitungen/TOM
eLearning
Prozesse und Ablaufdiagramme
Erweiterte Reports *3
Erweiterte Vertragsverwaltung *4
Vorlagendatenbank *5
Datenimport *6
Updates der Software *7
Vertrieb Ihrer Musterdatenbanken
 
3. Kosten je Jahr (in EUR, zzgl. USt)
Kosten im ersten Jahr
entspricht monatlichen Kosten
Kosten in Folgejahren
entspricht monatlichen Kosten
Kosten weiterer Mandant
Lizenzen für Endkunden
S M L XL XXL
1 - 19 20 - 29 30 - 199 200 - 499 500+
19 29 199 499 ~
2 5 8 ~ ~
1 3 ~ ~ ~
1 1 1 1 1
1 3 5 5 ~
         
S M L XL XXL
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
nein ja ja ja ja
nein ja ja ja ja
nein ja ja ja ja
nein ja ja ja ja
nein ja ja ja ja
nein ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
nein nein nein nein nein
nein ja ja ja ja
ja ja ja ja ja
nein nein nein nein nein
         
S M L XL XXL
119 169 299 549 aA
9,92 14,08 24,92 45,75  
99 149 249 499 aA
8,25 12,42 20,75 41,58  
n/a 49 99 149 aA
Externe DSB
 PRO
Externer DSB
EKL *2
~ *2
1 *2
3
~ *2
 
PRO
ja
ja
ja
ja
ja
ja
ja
ja
ja
ja
ja
ja
ja
ja
ja
ja
ja
ja
EKL *2
EKL *2
EKL *2
ja
ja
ja
ja
 
PRO
299
24,92
249
20,75
EKL *2

Als externer DSB mit einer PRO-Lizenz können Sie Lizenzen für Ihre eigenen Kunden (Endkundenlizenzen) günstiger erwerben. Bitte sehen Sie dazu Erläuterung 2 oder nehmen Sie einfach Kontakt auf.

 

~     -> unbegrenzt,

EKL -> erfordert eingetragene Endkundenlizenz (siehe Anmerkung 2)

aA   -> auf Anfrage

n/a  -> nicht verfügbar (richtet sich an Organisationen ohne Notwendigkeit eines DSB)

*1 Unterschied zwischen Standorten und Datenbanken/Mandanten:
Wenn Ihre Organisation an mehreren Standorten vertreten ist und diese Zweigstellen, Filialen o.ä. keine rechtlich selbständigen Einheiten sind, dann können diese innerhalb eines Mandanten erfasst werden. Wenn Sie mehrere rechtlich eigenständige Organisationen verwalten wollen, dann benötigen Sie dazu jeweils einen weiteren Mandanten (der wiederum mehrere Standorte zulässt).

 

*2 Besonderheiten der Pro-Lizenz (bei Unklarheiten/Fragen sprechen Sie uns bitte an):

2.1 Die Pro-Lizenz kann ausschließlich von externen Datenschutzbeauftragten (DSB) erworben werden.
2.2 Die Pro-Lizenz enthält 3 Datenbanken, die Sie für Endkunden (Ihre Mandanten) mit maximal 29 Mitarbeitern oder als Musterdatenbanken verwenden können. Weitere Datenbanken können durch die Lizenzierung weiterer Endkundenlizenzen freigeschaltet werden.

2.3 Die Lizenzen für Endkunden (also Ihre Mandanten) können Sie günstiger erwerben, solange Sie eine gültige Pro-Lizenz besitzen. Lizenzvariante S kann nicht erworben werden, da sich diese an Organisationen ohne erforderlichen DSB richtet.
2.4 Sie können die Dokumentation des Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten und den Auditbericht ausgeben. Alle weiteren Berichte (siehe Punkt 3) erfordern, dass Sie die Lizenzdaten einer Endkundenlizenz eintragen. Für den Zugriff auf die neuen Funktionen Prozesse und Ablaufdiagramme und die erweiterte Vertragsverwaltung muss ebenfalls eine Endkundenlizenz eingetragen werden.
2.5 Das Eintragen der Endkundenlizenz bestimmt den endgültigen Umfang des jeweiligen Mandanten bzw. der jeweiligen Datenbank.
2.6 Für jede Endkundenlizenz wird in Ihrer eigenen Lizenz jeweils ein weiterer Mandant bzw. eine weitere Datenbank freigeschaltet (je ein weiterer Mandant je Kundenlizenz bzw. Erweiterungsmandant der Kundenlizenz).
2.7 Die Kosten einer Endkundenlizenz werden separat berechnet. Wird eine Endkundenlizenz nicht verlängert, entfällt der zusätzliche Mandant wieder.
2.8 Die Anlage bzw. Verwaltung einer Vorlagendatenbank (siehe Punkt 5) ist möglich, die nicht bei den regulären Mandanten-Datenbanken mitgezählt wird.
2.9 Je DSB ist eine Pro-Lizenz notwendig. Ein Mitarbeiter darf die Lizenz ohne Mehrkosten mitverwenden, wenn dieser nicht selbst ein DSB ist. Für jeden weiteren Benutzer erhöhen sich die Basis-Lizenzkosten der Pro-Lizenz um 50% (d.h. ab dem 3. Benutzer erhöhen sich die Basiskosten der Pro-Lizenz um jeweils 124,50 EUR pro Jahr).
2.10 Eine gültige Pro-Lizenz berechtigt Sie, Ihre Musterdatenbanken separat zu vertreiben. Bei Fragen dazu sprechen Sie uns bitte an.

 

 

*3 Erweiterte Reports

Unter die erweiterten Reports fallen alle Berichte, die keine unmittelbare Anforderung der DSGVO sind:
Die für Aufsichtsbehörden notwendige Dokumentation des Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten können Sie in jeder Lizenzvariante erstellen. Die Erstellung des Auditberichts ist in allen Varianten ab M möglich.

3.1 Export Verarbeitungsverzeichnis nach Excel
3.2 Reports über Bewertungsstatus der Verarbeitungen und TOM
3.3 Export der Aufgabenliste, Organisationseinheiten, Mitarbeiter, Hardware, Software, Dokumente und Dateien, Vertragspartner (externe Sender und Empfänger), Verträge, Änderungsprotokoll, Datenkategorien und Betroffenen nach Excel
3.4 Reports für Checklisten, Prozesse, Vertragspartner (optional mit Verträgen und relevanten Verarbeitungen), Verträge (einfach oder erweitert), Soft- und Hardware, Dokumente und Dateien, Auditplanung
3.5 Die Reports können mit einem eigenen Logo versehen werden.

 


*4 Erweiterte Vertragsverwaltung:
In allen können Varianten können Sie Verträge anlegen und bearbeiten: Bei den Vertragspartnern (externe Sender und Empfänger) können Sie beliebig viele Verträge erfassen, bei Hard- und Software können Sie einen Wartungsvertrag hinterlegen. Die erweiterte Vertragsverwaltung stellt einen separaten Arbeitsbereich dar, in dem Sie nach Verträgen suchen können oder nach bestimmten Kriterien filtern können. Dort können auch Reports erstellt werden.

 

 

*5 Vorlagendatenbank:
Die neue Vorlagendatenbank erweitert die bereits vorhandene Möglichkeit des Duplizierens vorhandener Datenbanken für branchenspezifische Musterdatenbanken.
Die Vorlagendatenbank dient dem DSB dazu, Vorlagen für alle Verarbeitungen, TOM, Auditfragen etc. in einer eigenen Datenbank zu verwalten, d.h. die in der Vorlagendatenbank erfassten Daten sind nicht kundenspezifisch. In den „normalen“ Kundendatenbanken können Sie auf die Werte der Vorlagendatenbank zurückgreifen und bspw. Verarbeitungen oder TOM in die Kundendatenbank transferieren und dort dann an den konkreten Kunden anpassen. Umgekehrt können Sie auch aus den Kundendatenbanken Verarbeitungen, TOM etc. in die Vorlagendatenbank kopieren, um dann in anderen Kundendatenbanken wiederum darauf zugreifen zu können.
Folgende Daten können bidirektional verwendet werden:

- Verarbeitungen (inkl. DSFA)
- Datenkategorien
- Betroffene
- Rechtsgrundlagen
- TOM
- Checklisten
- Auditfragenkatalog
- Software
- Hardware
- Dokumente und Dateien
- Vertragspartner (externe Sender und Empfänger)


In Verbindung mit dem Datenimport (siehe Punkt 6) können Sie sich damit eine umfangreiche Bibliothek aufbauen.

 

 

*6 Datenimport:
Es können folgende Daten aus Excel importiert werden: Checklisten, Mitarbeiter, Soft- und Hardware, TOM, Verarbeitungen (inklusive Datenkategorien und Betroffenen), Rechtsgrundlagen, Auditfragen, Kunden bzw. Verantwortliche bei Auftragsverarbeitung. Entsprechende Beispieldateien können Sie innerhalb des Programms aufrufen, bei Fragen dazu melden Sie sich bitte.

 


*7 Updates der Software:
Während der Laufzeit der Lizenz stehen Ihnen alle Updates mit Fehlerbeseitigungen und Verbesserungen vorhandener Funktionen zur Verfügung. Neue Funktionen (etwa der kommende Formulargenerator oder die kommende Lizenzverwaltung) werden allerdings nicht automatisch in allen Varianten freigeschaltet.

 


Bei Fragen oder Unklarheiten melden Sie sich bitte unter 06841 1873480 oder per E-Mail an kontakt@datenschutzverwaltung.de


Sie können auch gerne eine Testversion anfordern.